Home > Starkmacher > Kinder schützen

Kinder schützen

                           "Sexualität ist universell in allen Lebensformen. Sexualität ist keine Sünde.
                            Sünde entsteht, wenn Sexualität missbraucht wird.“
                                                                                                                        Lord Robert Baden-Powell

In der DPSG lernen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene, die eigenen Grenzen und die von anderen wahrzunehmen und zu achten. Dazu gehört auch „Halt, bis hierhin und nicht weiter" zu sagen. Die DPSG will Kinder stärken, schützen und zu selbstbewussten Menschen erziehen. Leitungen auf allen Ebenen übernehmen Verantwortung für die Kinder und Jugendlichen im Verband.

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen liegt der DPSG nicht erst seit Inkrafttreten des Bundeskinderschutz-Gesetzes und der Rahmenordnung der Deutschen Bischofskonferenz am Herzen. Prävention und Kinderschutz ist seit langem Thema in der verbandlichen Ordnung und in der Ausbildung von Leiterinnen und Leitern.

Als katholischer Jugendverband reagiert der Verband auf die neuen Anforderungen von Staat und Kirche, prüft bisheriges Vorgehen und passt es gegebenenfalls darauf an.

Die DPSG im Bezirk Oldenburg gehört zum Bischöflich Münsterschen Offizialat. Unsere ehrenamtlichen Leiterinnen und Leiter unterstehen der Ordnung zur Prävention von sexuellem Missbrauch an Minderjährigen im Oldenburgischen Teil der Diözese Münster (Offizialatsbezirk Oldenburg). Alle Leiterinnen und Leiter die mit Kindern und Jugendlichen in einem bestimmten Umfang tätig sind absolvieren eine Schulung zum Thema Prävention von sexualisierter Gewalt, um praxisnah für das Thema sensibilisiert zu werden, damit wir jede Form von Unrecht gegenüber den uns Anvertrauten schon im Keim ersticken können.


Kontaktadressen für Hilfen zum Thema


Für die Leiterinnen und Leiter bedeutet "vorbereitet zu sein" auch, sich ihrer eigenen Kompetenzgrenzen bewusst zu sein und im richtigen Moment professionelle Hilfe einzuholen.
Dafür bieten sich folgende Kontakte an:
 

Jugendamt

Kontakt

Notfallkontakt 24h

Landkreis Vechta

04441 / 89 80

04441 / 92 750

 

Landkreis CLP

04471 / 150

Über Notruf 110

Stadt Wilhelmshaven

04421 / 16 14 22

04421 / 94 20

Stadt Oldenburg

0441 / 235 33 33

Über Notruf 110

Landkreis Friesland

04461 / 919 12 61

04461 / 19 222

Lanbdkreis Wesermarsch

04401 / 927275

Über Notruf 112

Landkreis Ammerland

04488 / 560

04403 / 98980

Stadt Delmenhorst

04221 / 991123

 

0422113636

 

 
Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche
Neuer Markt 30 49377 Vechta
Tel 04441/ 87 07-690
beratunsstelle@caritas-sozialwerk.de

Ehe-, Familien- und Lebensberatung im Offizialatsbezirk
Oldenburg - Standort Cloppenburg
Löninger Str. 2 49661 Cloppenburg
Tel. 04471/ 84295
cloppenburg@efl-bistum-ms.de

Bezirksbüro der DPSG Bezirk Oldenburg
Julia-Maria Pancratz
Tel. 04441/ 872-268
Mobil: 01511/ 4777101
pittz@dpsg-bezirk-oldenburg.de

Präventionsstelle des BMO
Volker Hülsmann
04441/ 872-150
praevention@bmo-vechta.de


Weiteres zum Thema

Das Notfallmanagement des Diözesanverbandes bietet ausgebildete Notfallmanager an, die Euch in Krisensituationen zur Seite stehen.

Die DPSG Bundesebene bietet weitere Materialien und Informationen zum Thema.

Die Arbeitshilfe "Aktiv gegen sexualisierte Gewalt" bietet die wichtigsten Infos.
 


header sub
mask